Am Nachtfenster der Apotheke

von Nina Brnada

Unterschiedliche Lebenssituationen aus dem Guckerl heraus betrachtet: Gerissene Kondome, besorgte Väter und türkische Bräutigame – wer mit Andrea Vlasek den Nachtdienst in der Apotheke verbringt, der lernt die Stadt neu kennen

 Text: Nina Brnada

Kleine Dinge können große Männer manchmal ziemlich in Verlegenheit bringen. Zum Beispiel eine winzige Tablette. Der große Kerl in der Bomberjacke hat seine Hände tief in den Hosentaschen vergraben, den Kopf streckt er schüchtern in Richtung Guckerl. Das Kondom sei gerissen, murmelt er, es sei vor drei Stunden passiert, seine Freundin brauche jetzt dringend eine Pille danach.

Advertisements